hagebau Sabitzer:
Unsere
Geschichte


Das Unternehmen hagebau Günther Sabitzer



2017

Elektroabteilung NEU

In der Elektroabteilung blieb kein Stein auf dem Anderen. Mit einem stärkeren Schwerpunkt auf Lampen und Leuchten für Außen und Innen erstrahlt die Elektroabteilung nun in neuem Glanz.
2012

Wir sind 80!!!

Vor 80 Jahren hat Wilhelm Sabitzer am Hauptplatz in St. Veit/ Glan mit einem Gemischtwarenhandel den Grundstein für das heutige Unternehmen gelegt.
Seit 40 Jahren blieben wir dem Standort in der Villacherstraße 4 treu.
Dieses Doppeljubiläum wurde mit einem großen Fest inkl. € 4.000,- Gutscheinverlosungen an unsere Kunden und Autogrammstunde mit Franz Klammer gefeiert.
2011

Einfach. Mehr. Beratung.

Um unseren Kunden noch mehr Beratung und Service bieten zu können, wird 2011 der untere Stock umgebaut und der Service der kompletten Badplanung eingerichtet. Anhand von genauen Planungen mit exakt den Ausstattungskomponenten, die sich der Kunden wünscht, kann ein genaues Abbild des Bades gemacht werden! 3D Badplanung - zusätzlicher Service für unsere Kunden. Gleichzeitig wurde das Sortiment der Care Produkte neu eingeführt. Praktische Produkte für Haus, Freizeit und Mobilität. Die Care Produkte sind speziell für beeinträchtige und ältere Menschen geschaffen, aber auch für jene, die praktische Alltagshilfen suchen.
2009

Neuerungen für die Kunden

2009 wurden, nach dem erfolgreichen Herbstfest 2008, ein Frühlings- und ein Herbstfest gefeiert. Des Weiteren wurde im Mai 2009 die neue EDV in Betrieb genommen, die unseren Kunden einen noch größeren Service bietet und auch uns die Arbeit vereinfacht.
2008

Der Familienbetrieb wächst

Anfang 2008 steigt Hr. Mag. Martin Sabitzer in das Unternehmen ein. Im November 2008 folgt Ihm sein Bruder Mag. Thomas Sabitzer. Dadurch erfährt das Unternehmen eine Aufwertung in den Bereichen Marketing und Vertrieb sowie Controlling und Rechnungswesen. 2008 konnte das Unternehmen erstmals nach vielen Jahrzehnten nicht am St. Veiter Wiesenmarkt ausstellen, da die Markthalle abgerissen wurde. So wurde 2008 erstmals ein Herbstfest gefeiert.
2007

Erweiterung Baustofflager zum Baustoff- und Brennstofflager

Bis ins Jahr 2007 wurden die Brennstoffe in Kojen direkt am Westbahnhof, 9300 St. Veit/Glan gelagert. Diese Kojen wurden im Jahr 2007 geräumt und abgerissen, da man sich für eine zentrale Lagerung und Zusammenlegung entschieden hatte. Die Brennstoffe werden seither im Baustoff- und Brennstofflager Industriestraße 16, 9300 St. Veit/Glan in Kojen gelagert, wodurch der Servicegrad und die Einfachheit für die Kunden gesteigert werden konnten. Eine weitere Veränderung ganz im Sinne unserer zufriedenen Kunden.
2006

Beteiligung am Zentrallager Villach

Mit anderen österreichischen Partnern aus der hagebau Gruppe wird in Villach ein Zentrallager betrieben, das eine schnelle und einfache Versorgung mit verschiedensten Waren jederzeit gewährleistet. Diese Vorteile freuen auch unsere Kunden sehr, da auch spezielle Waren sehr schnell besorgt werden können.
2004

Umbau Baumarkt

Seit dem letzten Umbau ist einige Zeit vergangen und so entschließt sich Günter Sabitzer zu einer neuen Innengestaltung des Baumarktes. Die alten Regale werden durch neue, moderne Systeme ersetzt und der gesamte Baumarkt neu strukturiert. Abteilungen werden verlegt, Sortimente angepasst und die Gänge durch den Baumarkt verbreitert und neue angelegt. Ein komplett neues Erscheinungsbild entsteht. Der neu gestaltete Baumarkt ist heller, großzügiger und einfacher. Gleich bleiben nur die gute Beratung und der gute Service, was unser Team jeden Tag aufs neu unter Beweis stellt. Ganz nach unserem Motto: Einfach. Mehr. Beratung.
2002

Umbau Baustofflager

Die Anforderungen an ein Lager haben sich in den Jahrzenten stark verändert und so wurden im Jahr 2002 die Lagerhallen komplett erneuert. Das gesamte Lager wurde einer Modernisierung unterzogen, um auch für die Zukunft den Kunden den gewohnt guten Service bieten zu können.
1995

Beitritt zur hagebau

Nachdem das Unternehmen zuerst der Einkaufsvereinigung Eisenring, dann 3E Die Idee, dann Bau Welt angehörte, schließt man sich Ende 1995 der hagebau an, um auch für die Zukunft einen geeigneten Kooperationspartner zu haben. Bis heute ist das Unternehmen Mitglied dieser Einkaufsvereinigung und repräsentiert mit allen anderen österreichischen und deutschen Partnern einen der größten Baumarkt- und Baustoffanbieter in Österreich und Deutschland.
1995

Geschäftsführerwechsel

Mit der Pensionierung von Günther Sabitzer übernimmt sein Sohn Günter Sabitzer die alleinige Geschäftsführung des Unternehmens und kümmert sich seither um die Geschicke der Günther Sabitzer Gesellschaft m.b.H.
1989

Standorterweiterung

Der Aufschwung von der Eisenhandlung zum Baumarkt geht Hand in Hand mit ständigen Sortimentserweiterungen hin zum Vollanbieter. Es wird daher notwendig den Standort den Anforderungen anzupassen und so entschließen sich Günther Sabitzer und sein Sohn Günter Sabitzer den bestehenden Standort großflächig zu erweitern. Ein zweiter Stock wird auf das bestehende Gebäude aufgesetzt, gesamt beträgt die Verkaufsfläche nun etwa 2.000m². Zusätzlich werden Parkplätze, ein Lager sowie eine Zuschnitt– und Lagerhalle erbaut. Mit dieser Veränderung halten eine Vielzahl neuer Sortimente Einzug in den Baumarkt. Die Kunden profitieren von diesem Umbau und nehmen das neue Angebot gerne an.
1985

Wandlung in eine Gesellschaft m.b.H.

Die bestehende Firma wird in eine Gesellschaft m.b.H. umgewandelt und die Geschäftsführung gemeinsam von Günther Sabitzer sen. und Günter Sabitzer jun. übernommen.
1982

Bau des Baustofflagers

Mit zunehmendem Engagement auf dem Baustoffsektor wird dringend ein Lagerplatz benötigt. In der Industriestraße 16, 9300 St. Veit/Glan entsteht ein Baustofflager, das den Anforderungen vollends entspricht und auf etwa 8.000m² vollsten Kundenservice bietet.
1972

Umzug an einen neuen Standort

Da der bestehende Standort für beide Betriebe zu klein wird, siedelt die Eisenhandlung in die Villacher Straße 4, 9300 St. Veit/Glan um. Für die Günther Sabitzer Gesellschaft m.b.H. beginnt der Aufschwung zum vollständigen Baumarkt.
1968

Trennung in zwei eigenständige Unternehmen

Die Gemischtwarenhandlung wird in zwei eigenständige Betriebe, Lebensmittel und Eisenwaren, getrennt. Beide Bereiche bleiben am Standort Dr.-Karl-Domenig-Straße 1, 9300 St. Veit/Glan bestehen. Herr Günther Sabitzer übernimmt die Führung der Eisenhandlung.
1932

Start des Unternehmens "Sabitzer"

Ab 1932 wird das 1931 erworbene Unternehme von Hr. Wilhelm Sabitzer betrieben und eine nunmehr über 80 Jährige Erfolgsgeschichte begründet.
1931

Kauf des Unternehmens "Zum Buren"

1931 erwirbt Hr. Wilhelm Sabitzer von Hr. Franz Ettl die Gemischwarenhandlung "Zum Buren"
1906

Gründung des Unternehmens "Zum Buren"

1906 wird das Unternehmen als Gemischtwarenhandlung "Zum Buren" von Hr. Ewald Blankenhagen gegründet. 1924 übernimmt seine Fr. Anna Blankenhagen und 1926 übernimmt Hr. Franz Ettl das Geschäft.